Mobiler Feststoffeintrag / Mobile Pumpstation

Geeignet für den temporären Einsatz z.B. bei Umbau- und Sanierungsarbeiten oder als unkomplizierte Überbrückungsmaßnahme in Störfällen und Notsituationen, um eine gesunde Biologie und volle Produktionsleistung der Anlage zu erhalten.

Technische Daten, Komponten und Funktionsweise

Abmessungen Einschüttbehälters

  • Länge: 3.200 mm
  • Breite: 2.995 mm
  • Raumvolumen: 19 cbm

Abmessungen Hakenliftplattform

  • Länge: ca. 7.350 mm
  • Breite:ca. 2.550 mm

Einschüttkante

  • ca. 3.400 mm 16 cbm
  • ca. 4.000 mm 19 cbm

Höchste Kante

  • ca. 4.000 mm (16+19 cbm)

Aufgabedosierer
HUNING ANLAGENBAU  SBC  22 mit zwei Dosierwalzen zur Auflösung und Zuführung der Substrate in den Austragsspiralförderer SP 300. Ausführung in Edelstahl 1.4301.

Rezirkulatpumpe
Type Wangen KL05 101.0   7,5 KW

Rachentrichterpumpe
Type Wangen 125.1 HD mit integriertem Steinfang, VA Schnecke, 18,5KW

Beschreibung
Die Anlage ist nach kurzer Aufbauzeit und Einweisung betriebsbereit. Am Display des Schaltschankes können Anzahl und Dauer der Fütterungsinterwalle  und Mengen vorgewählt werden. Der Vorlagebehälter verfügt über ein Volumen von bis zu 19 cbm (entsprechend ca. 11 to Maissilage). Zwei im System integrierte Auflösewalzen ermöglichen bei niedriger elektrischer Anschlussleistung auch den Austrag von Substraten mit anspruchsvolleren Stoffeigenschaften. Ein über einen Frequenzumrichter geregelter Spiralförderer führt das Material in Abhängigkeit der Pumpenstromaufnahme der Wangen Rachentrichterpumpe zu.  Die durch die Saugpumpe zugeführte flüssige Phase wird hier mit der Festphase in einem Verhältnis von ca. 2-3/1 vermischt und dem Fermenter über eine Zuleitung zugeführt. Beide Pumpen sind über Frequenzumrichter regelbar. Drucksensoren an der Saug- und Druckpumpe in Verbindung mit elektrisch gesteuerten Schiebern beugen einem unkontrollierten Austritt von Gülle und Rezirkulat aus dem System in Störfallen vor und sorgen somit für einen sicheren Betrieb der Anlage.

Anschlussvoraussetzungen
elektrisch: 2 x 400V 3 Phasen Absicherung 63 Ampere (1x Feststoffzuführung/ 1X Pumpen) Schlauchanschlüsse: mindestens  DN 150 freier Durchgang

Inputstoffe, Leistungen und Hinweise zur Aufstellung

  • Maissilage und GPS kurzgehäckselt, TS Gehalt  28-38 %, bis zu 100% in einer Charge
  • Rindermist TS Gehalt  von 25-35%, Faserlänge bis zu 200mm bis zu 100% in einer Charge
  • Grassilage, TS Gehalt  30 -38 % bis zu 75% in einer Charge (Rest Maissilage)
  • Getreide CCM bis zu 60% in einer Charge (Rest Maissilage) Sonstige Substrate nach Absprache
  • Austragsleistung ca. max. 15-16 cbm/h  (entsprechend ca. 8 – 11 to bei Maissilage/h) in Abhängigkeit der Förderwege (Länge und Höhe), des TS Gehaltes und Aufbereitung der Substrate.
  • Die Aufstellung der Anlage sollte so erfolgen, dass die Ansaugleitung (Zuführung) möglichst kurz gehalten werden können. Entnahmeanschlüsse am Fermenter müssen derart gestaltete sein, dass diese ein gasblasenfreies Ansaugen der Gülle bzw. des Rezirkulates ermöglichen. Der TS Gehalt dieser flüssigen Phase darf 9% nicht unterschreiten.