Störstoffabscheider HSTA-1500

Zum Abscheiden von Fremdkörpern aus entwässertem Schlamm. 

Fremdkörper in entwässerten Schlämmen sind in der Praxis  eine häufige Ursache von teuren Anlagenstillständen in nachgeordneten Verwertungsprozessen und führen zu unangenehmen  Reparaturen.  Der Einsatz vorgeschalteter  Störstoffabscheidern erhöht hier deutlich die Betriebssicherheit der Gesamtanlage.

Störstoffabscheider

Störstoffabscheider HSTA-1500, zum Abscheiden von Fremdkörpern aus entwässertem Schlamm

Störstoffabscheider - Zeichnung

Abmessungen Störstoffabscheider

Wie funktioniert der HUNING Störstoffabscheider?

Entwässerter Klärschlamm wird von oben auf zwei gegenläufig drehende Walzen aufgegeben. Durch den (einstellbaren) Spalt zwischen den Walzen können Schlamm und Feststoffe mit einer Partikelgröße unterhalb des Walzenspalts den Abscheider passieren. Größere Feststoffe werden durch eine spiralförmig angeordnete Nut auf einer der beiden Walzen in Richtung des Störstoffabwurfs gefördert und dort abgeschieden. Der Störstoffabwurf ist mit einer pendelnden Klappe versehen, um unerwünschten Schlammaustrag zu vermeiden.

Störstoffe, welche nicht durch die Nutwalze befördert werden können, passieren den Walzenspalt, wodurch die Walze eine Auslenkung erfährt. Diese wird detektiert und der Abscheider wird abgeschaltet. Justierbare Schlammabstreifer verhindern das Anbacken von Schlamm auf den Walzen.

Die gesamte Abscheideeinrichtung ist schlammdicht eingehaust, Wellendurchtritte sind mit geeigneten Dichteinrichtungen versehen. Störstoffe werden über eine  seitlich angeordnete Rutsche z.B. in eine kundenseitig bereitgestellte Mulde oder optional erhältlichem Sammelbehälter abgeschieden. Der störstoffbefreite Schlamm passiert einen Abwurfschacht unterhalb des Abscheiders zum weiteren Transport.

Technische Daten

Fabrikat: Huning Anlagenbau GmbH & Co. KG

Typ: HSTA-1500

Durchsatz: bis zu ca. 20 m³/h

Minimales Spaltmaß: 5 mm 

Material Walzen:  Edelstahl 1.4301 oder ähnlich

Material Gehäuse: Edelstahl 1.4301 oder ähnlich  

Einstellbereich:  ca. 5 - 20 mm

Walzrille:

Breite: 40 mm            

Tiefe: 10 mm 

Steigung: 80 mm

Walzendurchmesser: ca. 320 mm

Drehzahl Walzen: ca. 300 U/min

Fremdkörperaustrittsöffnung: ca. 220 x 500 mm

Antriebsleistung: 2 x ca. 11 kW

Die Maschine wird inclusive Abluftstutzen und zur Funktion notwendiger Sensorik geliefert.

Inspektionsöffnungen in ausreichender Anzahl sind an gut zugänglichen Stellen verbaut, um eine einfache und zügige Wartung zu ermöglichen. Schmierstellen werden als manuelle Zentralschmierung an gut zugänglicher Stelle angebracht. Aufgebaut ist die Maschine  auf einer, den statischen Erfordernissen entsprechenden, feuerverzinkten Unterkonstruktion.  Optional erhältlich ist eine autarke Druckluftversorgung zum Betrieb der Balgzylinder.

40 Jahre Expertise in der Schlammbehandlung