Kläranlage Empede

Kompaktes Schlammstapelsystem für die Kläranlage Empede

Die Kläranlage Empede, zwischen der Stadt Neustadt am Rübenberge und der Ortschaft Empede gelegen, entschied sich im Rahmen der Erneuerung Ihrer Maschinentechnik für den Einsatz eines HUNING Schubbodencontainers zur Speicherung und Verladung des entwässerten Faulschlamms.

Der Umbau erfolgte schrittweise um den vorhandenen Dekanter während der Umbauphase weiter nutzen zu können. Hierzu wurde zunächst eine Förderschnecke mit Peripherie montiert und provisorisch an das Stromnetz angeschlossen.  Im Anschluss wurde der Schubbodencontainer mit weiterer Spiralfördertechnik errichtet. Die Anlage wurde durch HUNING EMSR-technisch so ausgeführt, dass die Anlage auch vor der Anbindung an das PLS System der Kläranlage genutzt werden konnte. Die ganze Anlage ist nicht zuletzt aufgrund Ihrer Bauform gut für Wartungs- und Kontrollzwecke zugänglich. Das Dach wurde mit einem Schutzgeländer versehen und ist vom Boden über eine kurze Aufstiegsleiter erreichbar. Der Stapelbehälter verfügt über ein Volumen von 100 cbm und wird komplett verwogen. Die Austragsleistung zur Beladung von Mulden LKW beträgt in Verbindung mit nachgeordneter Spiralfördertechnik ca. 50 - 60 to/h. Während der Umbauphase auf der Kläranlage stellte HUNING zusätzlich eine mobile Containerentwässerung ihres Schwesterunternehmens HUNING Umwelttechnik zur Verfügung.

Kläranlage Empede

Schlammstapelsystem  für die Kläranlage Empede

Kläranlage Empede 2

Schlammsilo mit Verwiegung in Kombination mit einem Verladespiralförderer